Veranstaltungen Jazz

 

 

Freitag, 21. Februar um 20 Uhr

Jazzkonzert RKeT

im Westfälischen Kunstverein,
Rothenburg 30, 48143 Münster

Eintritt: 15,00 €, erm. 12,00 €
Vorverkauf: ab 08. Februar, Kasse des
Westfälischen Kunstvereins

Jan Klare - bass-, altsaxophon

Luc Ex - bass

Michael Vatcher - drums


der Westfälische Kunstverein beginnt das neue Konzertjahr mit einem alten Bekannten. In den vergangen  15 Jahren war es ein spannendes Vorhaben und zugleich ein großes Vergnügen immer wieder die aktuelle Arbeit des Komponisten und Saxophonisten Jan Klare in unserer Jazzreihe vorzustellen. Dieser Münsteraner Musiker, hat einen enormen kreativen Output. Inzwischen finden seine musikalischen Ideen immer weitere Aufmerksamkeit. Auf dem Festival in Moers feierte er ebenso Erfolge, wie auf vielen internationalen Festivals. Diesmal spielt er mit einem echten All-Star-Trio in Münster. Unter dem Kürzel „RKeT“ haben wir es mit einer Band zu tun, die in einer furiosen Mischung aus Jazz, Punk und allem was sonst noch Spaß macht, ganz eigene musikalische Welten entstehen lässt. Die beiden Kollegen an Klares Seite zählen zur internationalen Extraklasse. Der niederländische Bassist Luc Ex und der amerikanische Drummer Michael Vatcher spielten gemeinsam mit Tom Cora und Phil Minton (Roof & Four Walls), Ex arbeitete zudem u.a. mit Sonic Youth, während Vatcher auf Zusammenarbeit mit u.a. John Zorn und Ken Vandermark zurückblicken kann. Keine Frage, diese Rhythmusgruppe zählt zu den stilbildenden der modernen Musik. Gemeinsam mit Jan Klare am Alt- und Basssaxophon wird jedes Konzert von „RKeT“ zu einem improvisatorischen Fest.

Karten können im Vorverkauf ab dem 08. Februar an der Austellungskasse des Westfälischen Kunstvereins erworben werden. Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags von 11 bis 19 Uhr

18. Oktober 2009, 20.30 Uhr, Hot Jazz Club, Hafenweg 26b

Gebhard Ullmann – »Basement«

 

Gebhard Ullmann, Tenorsax, Bassklarinette

Steve Swell, Posaune

Julian Argüelles, Sopran- & Baritonsax

John Herbert, Bass

Tim Daisy, Schlagzeug


Nach dem fulminanten Auftritt des „Adrian Sherriff-Nico Schäuble-Sextetts” im Juli dieses Jahres, veranstaltet der Westfälische Kunstverein erneut ein Konzert seiner traditionsreichen Jazz-Reihe auf der Bühne des Hot Jazz Clubs. Dieses Mal präsentiert mit Gebhard Ullmann einer der renommiertesten Jazz-Musiker Deutschlands seine international hochkarätig besetzte Band „Basement Research”. Ullmann (spielte u.a. mit Lee Konitz, Trilok Gurtu, Paul Bley und Andrew Cyrill) ist seit den 80er Jahren sowohl in Berlin als auch in New York zu Hause und es gelingt ihm immer wieder diese beiden kreativen Zentren des Jazz in Aufsehen erregenden Formationen zusammenzuführen. „Basement Research” ist ein solches transatlantisches Projekt. Seit 1995 dokumentiert er auf vier Cds die Arbeit der Band bei dem legendären Modern-Jazz Label „Black Saint/Soul Note”. Die aktuelle CD „New Basement Research” wurde von dem amerikanischen „Down Beat Magazine” als eine der besten Veröffentlichungen des Jahres bewertet und verbindet in der Tat alles, was man von zeitgenössischem Jazz erwartet: Spannende Kompositionen, faszinierendes Ensemblespiel und kraftvolle Improvisationen von fünf herausragenden Individualisten. Ein Modern-Jazz-Highlight.

 


Kartenreservierung unter 0251/46157

Eintritt: 13 €, ermäßigt 10 €