LONG LVIVE LVIV | Westfälischer Kunstverein mit Slavs and Tatars

Support for Ukraine!

Zusammen mit Slavs and Tatars bringt der Westfälische Kunstverein eine exklusive Edition von 100 Pullovern (Größen XS-XL) und 100 T-Shirts (T-Shirts sind ausverkauft) heraus. Die Einnahmen gehen an das Blau-Gelbe Kreuz, Deutsch-Ukrainischer Verein e.V., welcher die Humanitäre Hilfe in der Ukraine unterstützt.

Das Design der Kleidung geht zurück auf das Ausstellungsprojekt LONG LVIVE LVIV, das Slavs and Tatars Ende 2021 in Breslau (OP ENHEIM) und anschließend im Neubauer Collegium der Universität Chicago präsentiert haben.

Thema waren die miteinander verflochtenen Geschichten von Lwiw (dt. Lemberg) und Wroclaw (dt. Breslau) aus einer besonderen, orientalistischen Perspektive. Dies ist typisch für das künstlerische Interesse des Künstlerkollektivs; sie interessieren sich dafür, „wie der Osten auf den Osten blickt“. Dafür war Lwiw ein geeigneter Ort mit seiner geografischen Lage am östlichen Ende Polens und am westlichen Ende der Ukraine.

Nach dem Zweiten Weltkrieg hat es auch dort nationalstaatliche Grenzverschiebungen gegeben: Lwiw wurde der Ukrainisch Sozialistischen Sowjetrepublik angeschlossen. Die polnische Bevölkerung der Stadt musste nach Breslau umsiedeln, das wiederum an Polen fiel. Damit verließ auch ein Großteil der Wissenschaftler:innen der Johann Kasimir Universität (heute: heute Iwan Franko Universität) die Stadt Lwiw, und arbeiteten fortan für die Breslauer Universität.

Slavs and Tatars interessieren sich für eine Fakultät, die diesen Umzug nicht überstanden hat: Die Orientalistik.
Das Institut in Lwiw war im Vorkriegspolen eines der führenden orientalistischen Studienzentren Europas. Für ihre Ausstellungen in Breslau und später Chicago haben Slavs and Tatars eine Gegenwart ersonnen, in der es dieses Institut und seine Forschung weiterhin in Lwiw gäbe.

Ein Bestandteil der Ausstellung war eine ganze Merchandise Kollektion. Auf diese beziehen sich die Sweater und T-Shirts, die das Künstlerkollektiv für die Spendenaktion im Westfälischen Kunstverein aktualisiert hat.

Das Design beinhaltet in der obersten Zeile das Wortspiel „Long Lvive“, in der untersten Zeile „Львів“, ukrainisch für Lwiw, und in der Mitte die Initialen der Iwan Franko Universität Lwiw фЛI (F L I), die ein großes у (U) für Universität überlagern.

Nahm das Ausstellungsprojekt ursprünglich eine sicherlich konfliktgeladene und traumatische Situation der Grenzverschiebung und Migration zwischen der Ukraine und Polen in den Fokus, so vermag es doch hoffnungsvoll zu stimmen, dass die Stadt Lwiw und die umliegende Grenzregion heute zu einem wichtigen Zentrum der humanitären Hilfe und Solidarität zwischen den beiden Ländern geworden ist.

 

Sie möchten die Aktion unterstützen und einen Pullover oder ein T-Shirt kaufen?

Kommen Sie bei uns vorbei (nur Barzahlung möglich!) oder schreiben Sie uns eine Mail mit der Rechnungs- und Lieferadresse und Ihrer gewünschten Größe. Ein Versandt ist möglich. Nur solange der Vorrat reicht!

Die Pullover und T-Shirts fallen groß aus, eine Größentabelle finden Sie hier!